Fussball:

 

Wann wird gespielt?

 

Gespielt wird montags um 18.45 Uhr oder 20 Uhr.

Der Spielplan ist für die ganze Runde gültig. Spielverlegungen können nach dem 1. März nicht mehr angenommen werden. Sollte ein Schiedsrichter einen Termin nicht wahrnehmen können, ist dies frühzeitig mitzuteilen.

 

Tritt eine Mannschaft 15 Minuten nach vereinbartem Spielbeginn nicht an, wird das Spiel als verloren gewertet.

 

Nach welchen Regeln wird gespielt?

 

Gespielt wird nach den Regeln des Hessischen Fußballverbandes auf Kleinfeld.
Die Spielzeit beträgt 2 x 30 Minuten.

 

• Spielzeiten sind 18 Uhr 45 und 20 Uhr. Tritt eine Mannschaft 15 Minuten nach dieser Zeit nicht an, wird das Spiel als verloren gewertet

• Die Mannschaften müssen in einheitlicher Kleidung antreten

 

• Jeder Spieler muss Schienbeinschützer tragen. Ohne Schienbeinschützer keine Spielberechtigung

• Auf den Kunstrasenplätzen darf nicht mit Stollenschuhen gespielt werden!

• Die Heimmannschaft muss einen Ersatztrikotsatz mit sich führen.

• Der hier veröffentlichte Spielplan ist für die ganze Runde gültig. Spielverlegungen können nicht mehr vorgenommen werden.

• Ein Spieler ist nur spielberechtigt, wenn er einen gültigen Spielerpass des BSV mit Foto vorlegen kann. Ohne Pass mit Bild keine Spielberechtigung!

• Die Heimmannschaft erstellt den Spielberichtsbogen (nur ein Bogen pro Spiel!).

• Jede Mannschaft besteht aus sechs Spielern (fünf Feldspielern und einem Torwart).

• Es können beliebig viele Auswechselspieler eingesetzt werden, die auch mehrfach ausgewechselt werden können.

• Es gibt kein Abseits.

• Alle Freistöße sind indirekt.

• An Stelle einer gelben Karte kann auch eine Fünf-Minuten-Zeitstrafe ausgesprochen werden

 

Wo wird gespielt?

 

• SSG Langen, An der Rechten Wiese 15, 63225 Langen. Den Zugang über die Zimmerstraße zum Betreten des Platzes verwenden (gegenüber der Janusz-Korczak-Schule und Adolf-Reichwein-Schule). Es stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung. Gespielt wird auf dem Kunstrasen direkt zur Zimmerstraße hin.

 

• Ein Spieler ist spielberechtigt, wenn er einen gültigen Spielerpass des BSV mit Foto vorlegen kann.

• Die Spieler müssen das 16. Lebensjahr vollendet haben.

• Ein Spieler ist nur für eine BSG/SG spielberechtigt.

• Lizenzspieler dürfen am Spielbetrieb nicht teilnehmen.

• BSGen/SGen, die Spieler einsetzen, die nicht bei uns gemeldet oder bereits abgemeldet sind, haben mit Strafen zu rechnen. Diese Spieler sind nicht versichert und im Schadensfall werden die Kosten von der Versicherung nicht übernommen! Außerdem bezahlen nicht gemeldete Spieler auch keinen Mitgliedsbeitrag etc. und das ist unfair gegenüber den ehrlichen Mannschaften.

• Wer noch Spieler anmelden möchte, sollte das bald tun, denn wir brauchen durch eine Änderung in der Geschäftsstelle in Zukunft 14 Tage für eine Passausstellung. Und bitte vergesst die Fotos nicht.

• Spielabsagen sind nur bis 24 Stunden vor dem Spieltag kostenfrei.

• Spielabsagen werden an Axel Teichgräber oder Thomas Altmann gemeldet

• Ein Spieler gilt erst dann als abgemeldet, wenn sein Pass an den BSV zurückgegeben wurde.

 

Wie viele Spiele finden im Jahr statt?

Die Anzahl der Spiele richtet sich nach der Ligagröße. Im Jahr 2021 spielen wir in einer Liga mit 7 Mannschaften. Es findet eine Einfachrunde statt. Damit hat jedes Team sechs Spiele.

Sollte eine Mannschaft für ein Spiel nicht genügend Spieler organisieren können, kann sie das bis spätestens 20 Uhr am Vortag (also sonntags) dem Spartenleiter Yfred Tesfai mitteilen. Ansonsten wird das Spiel als verloren gewertet und die Platzkosten hat allein die absagende Mannschaft für dieses Spiel zu tragen.

 

Wer pfeift als Schiedsrichter?

Jede Mannschaft ist dazu aufgefordert mindestens einen Schiedsrichter zu stellen. Sollte eine Mannschaft dazu nicht in der Lage sein, wird eine Pauschale von 75 Euro pro Jahr berechnet.

Jeder Schiedsrichter erhält pro Spiel eine Vergütung in Höhe von 20 Euro. Für nähere Auskünfte steht Spartenleiter Yfred Tesfai zur Verfügung.

Wie sind die Spieler versichert?

Für alle BSGen/SGen besteht die Notwendigkeit eine Sportunfall- und Haftpflichtversicherung abzuschließen. Zum Sportbetrieb des Betriebssportverbandes können nur Gemeinschaften zugelassen werden, die einen ausreichenden Versicherungsschutz (Unfall und Haftpflicht) vor Beginn des Spielbetriebs nachweisen.

Der Landesverband bietet die Möglichkeit entsprechende Versicherungen beim Gerling-Konzern günstig abzuschließen (Kosten: siehe unten). Bitte sendet alle Anträge nur an die Geschäftsstelle Bezirk Langen/Dreieich! Wir geben sie an den Landesverband weiter.

Bei BSGen/SGen, die anderswo versichert sind, muss eine Fremdversicherungsbestätigung vorliegen.

Wie hoch sind die Kosten?

• Mitgliedsbeitrag: € 1,50
(pro Monat/Mitglied)

• Neuanmeldungen: € 10,00
(pro Passausstellung)

• Spielkosten: € 27,50 (pro Spiel)

• Schiedsrichterpauschale: € 75,00 (wenn eine Mannschaft keinen Schiedsrichter stellt)

• Versicherungsbeitrag: € 4,10 (pro Jahr/Mitglied, je nach Leistungsumfang)

• Mitgliedsbeitrag hessischer BSV: 1,36 Euro pro Person und Jahr

Jede BSG/SG erhält zum Ende der Kleinfeldrunde eine Jahresrechnung mit einer detaillierten Kostenaufstellung